Allgemeine Bedingungen

Iberdeli B.V.

Begriffsbestimmungen

In diesen Allgemeinen Bedingungen haben die nachstehenden Bezeichnungen die folgende Bedeutung, sofern nicht ausdrücklich anderweitig bestimmt worden ist oder sofern aus dem Kontext nicht eine andere Bedeutung hervorgeht:

Iberdeli: der Benutzer dieser Allgemeinen Bedingungen: Iberdeli B.V. mit Geschäftsstelle in Barendrecht, Donk 13, bei der Handelskammer unter KvK-Nummer 24377008 eingetragen;

Kunde: jede natürliche Person oder Rechtsperson, die mit Iberdeli einen Vertrag eingeht oder ein Angebot von Iberdeli erhalten hat oder mit der Iberdeli irgendwelches Rechtsverhältnis hat oder für die Iberdeli irgendwelches Rechtgeschäft vornimmt;

Vertrag: der Vertrag zwischen Iberdeli und dem Kunden.

Allgemein

Diese Allgemeinen Bedingungen finden Anwendung auf sämtliche Angebote, Offerten und Verträge für die Erbringung von Leistungen und/oder Lieferungen und/oder Tätigkeiten von Iberdeli für den Kunden und weiter auf sämtliche (übrige) Rechtsgeschäfte zwischen Iberdeli und dem Kunden, einschließlich Verhandlungs- und sonstiger vorvertraglicher Situationen.

Von diesen Bedingungen abweichende Bestimmungen sind nur wirksam, wenn und sofern die Parteien sie ausdrücklich schriftlich oder per E-Mail vereinbart haben.

Wenn eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Bedingungen an irgendwelchem Zeitpunkt gänzlich oder teilweise nichtig sind oder für ungültig erklärt werden, so bleiben die restlichen Bestimmungen dieser Allgemeinen Bedingungen davon völlig unberührt. Die Parteien werden dann Rücksprache nehmen, um neue Bestimmungen, die die nichtigen Bestimmungen ersetzen, zu vereinbaren, wobei das Ziel und der Inhalt der ursprünglichen Bestimmungen so viel wie möglich berücksichtigt werden.

Diese Allgemeinen Bestimmungen finden auch Anwendung auf alle Verträge mit Iberdeli, zu deren Erfüllung die Beteiligung von Dritten erforderlich ist.

Angebote und Offerten

Jedes Angebot von Iberdeli ist unverbindlich. Jedes Angebot beruht auf Erfüllung unter normalen Umständen und den vom Kunden erteilten Auskünften, Unterlagen usw., sofern nicht schriftlich anderweitig erwähnt worden ist. Der Kunde gewährleistet die Richtigkeit und Vollständigkeit der vom oder im Namen des Kunden an Iberdeli mitgeteilten Anforderungen und Spezifikationen und anderen Angaben, die die Grundlage des Angebots von Iberdeli sind.

Die dem Kunden von Iberdeli erteilten Angebote/Offerten und sonstigen Unterlagen dürfen ohne die Genehmigung der Iberdeli nicht vervielfältigt oder Dritten zur Verfügung gegeben werden.

Alle bei einem Angebot/einer Offerte zur Verfügung gestellten Abbildungen, Spezifikationen und sonstigen Angaben in Broschüren sind so genau wie möglich, aber haben immer einen indikativen Charakter. Angaben sind nur dann verbindlich, wenn das ausdrücklich schriftlich oder per E-Mail bestätigt worden ist.

Angebote oder Offerten sind für Iberdeli nicht verbindlich, wenn der Kunde berechtigterweise verstehen sollte, dass die Angebote oder Offerten oder ein Teil des Angebots oder der Offerte einen offensichtlichen Fehler oder Irrtum enthält.

Angebote oder Offerten gelten nicht automatisch für künftige Verträge.

Iberdeli hat immer das Recht, zu bestimmen, dass bestimmte Produkte nur in bestimmten Mindestmengen geliefert werden.

Vertrag

Der Vertrag kommt zustande, nachdem der Kunde das Angebot der Iberdeli akzeptiert hat.

Annullierung

Falls der Kunde eine Bestellung annulliert oder den Vertrag frühzeitig beendet, hat der Kunde alle bereits von Iberdeli im Rahmen des Vertrags gemachten Kosten zu erstatten.

Die mögliche Haftpflicht des Kunden für sich aus Annullierung oder frühzeitiger Beendigung ergebende Schäden wird von der vorgenannten Regelung für bereits gemachte Kosten nicht berührt.

Preise und Preisänderung

Alle erwähnten Preise verstehen sich exklusive MwSt und sind inklusive Transport oder Versandkosten. Die erwähnten Preise sind inklusive der Kosten der Verpackungen der Produkte.

Für Iberdeli basiert der Preis auf dem Euro. Wenn Rechnungsstellung trotzdem in einer anderen Währung stattfindet und zwischen dem Zeitpunkt, an dem der Vertrag zustande kommt und dem Zeitpunkt der Lieferung der Produkte eine Währungsschwankung auftritt, so hat Iberdeli das Recht, den ursprünglichen Preis zu ändern.

Der im Angebot mitgeteilte Preis oder die im Angebot mitgeteilten Preise basieren auf den zur Zeit des Angebots geltenden, den Selbstkostenpreis bestimmenden Faktoren. Wenn zwischen dem Zeitpunkt des Zustandekommens des Vertrags und dem Zeitpunkt der Lieferung Änderungen der vorgenannten Kostenfaktoren auftreten, wie Änderung der Einkaufs-, Transport- und Lagerungspreise, Verpackungskosten, Löhne, Einfuhrzölle usw., so hat Iberdeli das Recht, den ursprünglichen Preis zu ändern.

Lieferung

Der Kunde ist verpflichtet, die gelieferten Produkte entgegenzunehmen. Wenn der Kunde die Entgegennahme ablehnt, so werden die Produkte auf Rechnung und Gefahr des Kunden gelagert.

Iberdeli hat das Recht, die Lieferung in Teillieferungen zu verteilen und in Rechnung zu stellen, wobei das Recht, Zahlung für jede gelieferte Teillieferung zu verlangen, erhalten bleibt.

Die Transport-, Versand- und Verpackungsweise usw. wird von Iberdeli bestimmt.

Das Risiko von Verlust oder Beschädigung der Produkte, die zum Gegenstand des Vertrags gehören, geht am Zeitpunkt, an dem sie dem Kunden geliefert werden und sie sich damit in der Kontrolle des Kunden oder einer vom Kunden zu bestimmenden Drittpartei befinden, an den Kunden über.

Hat der Kunde seinen Geschäftssitz in den Niederlanden, so übernimmt Iberdeli selbst den Transport der Produkte an die vom Kunden mitgeteilte Adresse in den Niederlanden.

Hat der Kunde seinen Geschäftssitz außerhalb der Niederlande, so beauftragt Iberdeli ein Transportunternehmen, das die Produkte an die vom Kunden mitgeteilte Adresse befördert.

Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass die Bestimmungsort, wo die Produkte geliefert werden müssen, gut erreicht werden kann.

Lieferzeit

Alle von Iberdeli erwähnten Lieferzeiten werden nach bestem Wissen, nach Maßgabe der Angaben, die beim Eingehen des Vertrags bei Iberdeli bekannt waren, bestimmt und sie werden so viel wie möglich berücksichtigt werden. Erwähnte Lieferzeiten sind nicht als Ausschlussfristen zu betrachten.

Wenn eine mitgeteilte Lieferzeit durch ein Ereignis, das sich dem Einfluss der Iberdeli entzieht und nicht ihren Handlungen und/oder Unterlassungen zugeschrieben werden kann, nicht eingehalten wird, wie z.B. im Artikel 19 dieser Allgemeinen Bedingungen umschrieben worden ist, so wird diese Frist automatisch um die Zeit der Nichteinhaltung durch ein solches Ereignis verlängert.

Mengen/Abweichungen

Geringfügige Abweichungen des bestellten Gewichts sind erlaubt.

Die gelieferten Mengen werden auf dem Lieferschein erwähnt.

Hat der Kunde eine Beanstandung wegen der gelieferten Menge nicht innerhalb von 3 Tagen nach der Lieferung an Iberdeli mitgeteilt, so wird angenommen, dass die auf dem Lieferschein erwähnte Menge die Lieferung korrekt beschreibt.

Änderung des Vertrags

Wird der Vertrag geändert oder ergänzt, so kann das finanzielle oder andere Konsequenzen haben. Iberdeli wird dies dem Kunden (wenn möglich im Voraus) mitteilen.

Erfüllung des Vertrags

Iberdeli wird sich anstrengen, den Vertrag in einer sorgfältigen Weise und den fachgerechten Anforderungen entsprechend zu erfüllen.

Iberdeli hat das Recht, den Vertrag oder Teil davon ohne Mitteilung an den Kunden, von einem Dritten erfüllen zu lassen.

Verpflichtungen des Kunden

Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass alle Angaben, von denen Iberdeli mitteilt, dass sie notwendig sind oder von denen der Kunde vernünftigerweise verstehen soll, dass sie für die Erfüllung des Vertrags notwendig sind, rechtzeitig an Iberdeli zur Verfügung gestellt werden.

Der Kunde hält Iberdeli schadlos für eventuelle Ansprüche Dritter, für die im Zusammenhang mit der Ausführung des Vertrags Schaden entsteht, der dem Kunden zuzurechnen ist.

Für die Beobachtung aller gesetzlichen und sonstigen, auf den Besitz, die Lagerung, den Transport, den Gebrauch und die Verarbeitung der gelieferten Produkte, in welcher Art auch immer, Anwendung findenden Vorschriften im Land, in dem der Kunde seinen Geschäftssitz hat, ist ausschließlich der Kunde verantwortlich.

Wenn für Iberdeli durch das Zutun des Kunden Verspätung bei der Erfüllung des Vertrags entsteht, so ist der Kunde verpflichtet, alle Schäden, die daraus für Iberdeli entstehen, zu erstatten.

Zahlung

Der Kunde hat die von Iberdeli erhaltenen Rechnungen innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum zu zahlen.

Erfüllt der Kunde seine Zahlungsverpflichtung nicht innerhalb der Anwendung findenden Zahlungsfrist, so ist der Kunde, nachdem er von Iberdeli mindestens einmal aufgefordert worden ist, innerhalb von einer angemessenen Zeit nachträglich zu zahlen, von Rechts wegen in Verzug. In diesem Fall schuldet der Kunde, ab dem Datum, an dem der zu zahlende Betrag fällig wurde bis zum Datum der Zahlung, gesetzliche Zinsen. Weiter gehen alle mit Inkasso in Verbindung stehenden Kosten, sowohl gerichtliche als auch außergerichtliche Kosten, nachdem der Kunde in Verzug ist, zu Lasten des Kunden.

Jede Zahlung des Kunden dient zuerst zur Begleichung der zu zahlenden Zinsen, dann zur Zahlung der infolge des Inkassos angefallenen Kosten. Erst nach Begleichung dieser Beträge dient eine Zahlung des Kunden zur Begleichung der fälligen Hauptsumme.

Eigentumsvorbehalt

Sämtliche gelieferten und noch zu liefernden Produkte bleiben ausschließlich das Eigentum der Iberdeli, bis alle Forderungen an den Kunden, die Iberdeli an den Kunden hat oder haben wird, vollständig beglichen worden sind.

Solange das Eigentum der Produkte nicht an den Kunden übertragen worden ist, darf der Kunde die Produkte nicht verpfänden oder Dritten irgendwelche andere Rechte i.B.a. die Produkte gewähren. Es ist dem Kunden nur gestattet, die Produkte im Rahmen seiner normalen Geschäftstätigkeit weiterzuverkaufen.

Der Kunde ist verpflichtet, die von einem Eigentumsvorbehalt erfassten Produkte mit notwendiger Sorgfalt und als erkennbares Eigentum der Iberdeli zu lagern.

Iberdeli hat das Recht, die von einem Eigentumsvorbehalt erfassten Produkte, die noch beim Kunden anwesend sind, zurückzunehmen, falls der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht entspricht oder in Zahlungsprobleme gerät oder Zahlungsprobleme des Kunden drohen. Der Kunde wird Iberdeli für die Kontrolle der Produkte und/oder die Ausübung der Rechte der Iberdeli immer den freien Zugang zu seinen Geländern und/oder Gebäuden gewähren.

Auskünfte und Empfehlungen

Auskünfte über Verarbeitungs- und Anwendungsmöglichkeiten der Produkte der Iberdeli, Empfehlungen, Anweisungen, Richtlinien und weitere Angaben, sofern nicht ausdrücklich und schriftlich oder per E-Mail anderweitig vereinbart wird, werden immer nach bestem Wissen und/oder Verständnis, aber immer völlig unverbindlich, gegeben. Die Kunden können denen keine Rechte entnehmen und Iberdeli kann für eventuelle Schäden, die daraus direkt oder indirekt entstehen, nicht haftbar gemacht werden.

Haftung und Verjährung

Iberdeli kann nicht verpflichtet werden, irgendwelchen Schaden, der direkt oder indirekt verursacht wird von:

einem Ereignis, das sich ihrem tatsächlichen Einfluss entzieht und deswegen nicht ihrer Handlungen und/oder Unterlassungen zuzuschreiben ist, wie u.a. im Artikel 19 dieser Bedingungen umschrieben worden ist;

irgendwelcher Handlung oder Unterlassung des Kunden, dessen Angestellten oder anderer Personen, die vom oder im Auftrag des Kunden eingesetzt werden.

zu erstatten.

Iberdeli haftet nicht für Schaden, welcher Art auch immer, der dadurch entstand, dass Iberdeli von vom Kunden mitgeteilten, unrichtigen und/oder unvollständigen Angaben ausgegangen ist.

Iberdeli haftet nicht für Schaden der für den Kunden entsteht, indem der Kunde die Produkte nicht in der richtigen Weise lagert, aufbewahrt, verarbeitet, verpackt oder transportiert, wodurch Produktschaden entstehen kann oder wodurch die Produkte verderben können.

Bei Verzehr nach der Haltbarkeitsdauer der Produkte übernimmt Iberdeli keine Haftung, wie auch immer.

Der Kunde hat dafür zu haften, dass Produkte nach dem Ende der Haltbarkeitsdauer nicht mehr von ihm verkauft werden. Der Kunde befreit Iberdeli ausdrücklich von Ansprüchen Dritter i.B.a Schaden durch den Verzehr der Produkte, wenn sie vom Kunden nach dem Ende der Haltbarkeitsdauer be- oder verarbeitet wurden.

Iberdeli ist nie zur Zahlung von Schadenersatz wegen Folgeschäden verpflichtet. Folgeschäden umfassen auf jeden Fall: Umsatzeinbußen, Gewinnausfall, nicht-erzielte Einsparungen, Herstellungsschaden, Betriebsschaden, Verspätungsschaden und indirekten Schaden.

Wenn Iberdeli für irgendwelchen Schaden haftbar ist, so beschränkt sich die Haftung der Iberdeli auf den Betrag der vom Versicherer der Iberdeli geleisteten Zahlung. Wenn der Versicherer gegebenenfalls keine Zahlung leistet, oder der Schaden nicht von der Versicherung gedeckt wird, so ist die Haftung der Iberdeli auf den vom Kunden für das Produkt oder den Teil des Vertrags, auf den sich die Haftung bezieht, gezahlten Betrag beschränkt.

Die in diesen Allgemeinen Bedingungen enthaltenen Beschränkungen der Haftung gelten nicht, wenn der Schaden Vorsatz der grober Fahrlässigkeit der Iberdeli oder ihrer Angestellten zuzuschreiben ist.

Forderungsrechte und andere Zuständigkeiten des Kunden gegenüber Iberdeli, wie auch immer entstanden, erlöschen auf jeden Fall nach Ablauf von 1 Jahr nach dem Zeitpunkt, an dem sich eine Tatsache ereignet, aufgrund dessen der Kunde diese Rechte und/oder Zuständigkeiten gegenüber Iberdeli ausüben kann.

Beanstandung

Der Kunde ist verpflichtet, die gelieferten Produkte und die Verpackung unverzüglich während Lieferung zu prüfen oder die Prüfung vornehmen zu lassen. Der Kunde muss insbesondere prüfen:

ob die richtigen Produkte geliefert wurden;

ob die Produkte den Qualitätsanforderungen und Temperatur und Hygienenormen oder den Anforderungen, die für den normalen Gebrauch gelten, entsprechen.

Mängel und/oder Beschädigungen und/oder Beanstandungen i.B.a. frisches Fleisch sind Iberdeli innerhalb von 48 Stunden mitzuteilen. Mängel und/oder Beschädigungen und/oder Beanstandungen i.B.a. gefrorenes Fleisch sind Iberdeli innerhalb von 7 Tagen mitzeteilen. Beanstandungen, die zu spät erhoben werden, werden nicht berücksichtigt.

Der Kunde ist verpflichtet, Iberdeli die Möglichkeit zu geben, Beanstandungen zu prüfen. Die Tatsache, dass Iberdeli eine Beanstandung prüft, bedeutet nicht, dass Iberdeli irgendwelche Haftung anerkennen würde.

Ist ein Produkt mangelhaft, so wird Iberdeli nach ihrer Wahl, ein Ersatzprodukt liefern oder den Preis des betreffenden Produkts gutschreiben.

Ein mangelhaftes Produkt gibt dem Kunden nicht das Recht, die ganze Bestellung, von der das Produkt ein Teil ist, zu verweigern.

Beanstandungen schieben die Zahlungsverpflichtung des Kunden nicht auf.

Im geschäftlichen Verkehr übliche Farb-, Qualitäts-, Form-, Gewichtabweichungen usw. der Produkte und Produktschäden, die dadurch entstanden, dass der Kunde die Behandlungsvorschriften nicht beobachtet hat, können kein Anlass für Beanstandungen sein.

Das Beanstandungsrecht erlischt, wenn der Kunde die gelieferten Produkte bearbeitet, verarbeitet oder an Dritte weitergeliefert hat.

Auflösung und Aufschub

Wenn Güter des Kunden gepfändet werden, wenn der Kunde Zahlungsaufschub beantragt, wenn der Konkurs des Kunden ausgesprochen wird oder der Kunde in einer anderen Weise die Verfügungsgewalt über sein Vermögen verliert oder bei Einstellung oder Liquidation des Unternehmens des Kunden, hat Iberdeli das Recht, die (weitere) Erfüllung aller mit dem Kunden eingegangenen Verträge aufzuschieben oder den betreffenden Vertrag gänzlich oder teilweise zu kündigen, unbeschadet des Rechts der Iberdeli auf Schadenersatz.

Wenn der Kunde eine seiner Verpflichtungen des Kunden gegenüber nicht erfüllt oder wenn Iberdeli befürchtet, dass der Kunde seine Verpflichtungen nicht erfüllen wird und der Kunde ist nicht in der Lage, auf erste Bitte der Iberdeli eine ausreichende Sicherheit für die Erfüllung seiner Verpflichtungen zu leisten, so hat Iberdeli das Recht, den Vertrag oder die Verträge gänzlich oder teilweise zu kündigen, unbeschadet des Rechts der Iberdeli auf Schadenersatz.

Der Anwendung von den Absätzen 1 und/oder 2 zufolge ist Iberdeli nicht verpflichtet, irgendwelchen Schaden zu erstatten.

Beim Eintreten eines im Absatz 1 und/oder 2 erwähnten Vorfalls werden alle Forderungen von Iberdeli gegenüber dem Kunden sofort und vollständig fällig.

Höhere Gewalt

Iberdeli ist nicht verpflichtet, irgendwelche Verpflichtung zu erfüllen, wenn ihr das durch höhere Gewalt nicht möglich ist. Ereignisse, die sich dem Einfluss der Iberdeli entziehen oder nicht ihren Handlungen und/oder Unterlassungen zugeschrieben werden können, umfassen auf jeden Fall: Hindernisse durch Dritte, einschließlich durch die Behörden, Verkehrsstörungen, extreme Wetterbedingungen, Krankheit, Viren oder Epidemie unter Schweinen, Streiks, sowohl General- als auch andere Streiks, Aufruhr, Krieg oder Kriegsdrohung, sowohl im Inland als auch im Herkunftsland der Produkte, Verlust von oder Beschädigung von Produkten beim Transport; Nichtlieferung oder nicht rechtzeitige Lieferung von Produkten an Iberdeli von ihren Zulieferern, Ein- und Ausfuhrverbote, Feuer, Störung oder Unfälle im Unternehmen der Iberdeli oder ihrer Zulieferer, Feuer in oder Störungen von oder Unfällen mit Transportmitteln von Iberdeli oder das von Iberdeli beauftragte Transportunternehmen, die Erhebung von Gebühren oder Maßnahmen der Behörden, wodurch die Umstände tatsächlich ändern

Höhere Gewalt umfasst auch eine Nichterfüllung von Zulieferern der Iberdeli.

Dauert die höhere Gewalt länger als 2 Monate, so sind beide Parteien berechtigt, den Vertrag durch eine schriftliche Mitteilung aufzulösen. Dasjenige, das bis zum Zeitpunkt der höheren Gewalt bereits geliefert worden ist, wird vom Kunden verhältnismäßig gezahlt.

Die Parteien werden einander bei höherer Gewalt so bald wie möglich informieren

Geheimhaltung

Beide Parteien sind in Bezug auf alle vertraulichen Informationen, die sie im Rahmen ihres Vertrags von einander oder aus anderer Quelle erhalten haben, zur Geheimhaltung verpflichtet. Informationen sind vertraulich, wenn das von der anderen Partei mitgeteilt worden ist oder die Vertraulichkeit sich aus der Art der Informationen ergibt. Die Partei, die vertraulichen Informationen erhält, wird sie ausschließlich für den Zweck, für den sie gegeben wurden, gebrauchen.

Rechte des geistigen Eigentums

Der Kunde ist verpflichtet, alle Rechte des geistigen Eigentums in Bezug auf die von Iberdeli gelieferten Produkte vollständig und bedingungslos zu respektieren.

Schlussbestimmungen

Anwendung findet immer die Version der Allgemeinen Bedingungen, die zur Zeit des Zustandekommens des Vertrags galt, es sei denn, dass der Kunde nach dem Zustandekommen des Vertrags die Anwendbarkeit einer geänderten Version der Allgemeinen Bedingungen akzeptiert hat.

Die Parteien werden sich erst dann an das Gericht wenden, nachdem sie sich nach bestem Bestreben versucht haben, eine Streitigkeit einvernehmlich beizulegen.

Jeder Vertrag zwischen Iberdeli und dem Kunden unterliegt ausschließlich dem niederländischen Recht, auch wenn eine Verpflichtung ganz oder teilweise im Ausland erfüllt wird oder die am Rechtsverhältnis beteiligte Partei dort ihren Geschäftssitz hat. Die Anwendung des Wiener Kaufübereinkommens wird ausgeschlossen.

Alle sich aus Verträgen zwischen dem Kunden und Iberdeli ergebenden Streitigkeiten werden dem zuständigen Gericht im Bezirk, in dem Iberdeli ihren Geschäftssitz hat, vorgelegt, sofern die gesetzlichen Bestimmungen das erlauben.

Für die Bestimmung des Ziels und des Inhalts dieser Allgemeinen Bedingungen ist der niederländische Text dieser Allgemeinen Bedingungen immer maßgeblich.

Wie können Sie sich mit uns

in Verbindung setzen?